Ehrenamt

Das sind wir – Die Ehrenamtlichen

  • Wir sind etwa 90 Hospizhelfer*innen mit vielfältigem Hintergrund
  • Wir engagieren uns ehrenamtlich, also unentgeltlich, für die Hospizidee.
  • Wir begleiten schwerstkranke, sterbende und trauernder Menschen sowie ihre Angehörigen und Zugehörigen. Das machen wir bei den Menschen zu Hause, im Pflegeheim oder im Krankenhaus.
  • Wir bieten verlässliche Besuche, die nach den Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen gestaltet werden. Wir helfen auch Angehörige zu entlasten.
  • Wir leiten den Treffpunkt für Trauernde und helfen bei Angeboten wie dem Letzte Hilfe Kurs.
  • Wir stellen die Hospizarbeit interessierten Menschen vor. Zum Beispiel bei Veranstaltungen wie Nachbarschafts-Festen, in Vereinen oder Schulen. → Hospiz macht Schule
  • Wir wurden für unsere ehrenamtliche Arbeit in einem Vorbereitungskurs ausgebildet und werden durch die Hauptamtlichen unterstützt.
  • Wir treffen uns einmal im Monat in unseren Supervisionsgruppen, in denen wir unsere Arbeit reflektieren.
  • Wir stehen unter Schweigepflicht und gehen vertrauensvoll mit den Dingen um, die uns erzählt werden.
  • Wir sind für alle Menschen da. Unabhängig von Alter, Herkunft, Religion oder geschlechtlicher Identität.

Literatur

»Elvira« – Momente aus einer Begleitung

Mai 2021, Momente aus einer Begleitung, Geschrieben von Hanna Schilar, Hospizhelferin bei der Pusteblume Wuppertal

→  Download PDF

Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit oder eines unserer Angebote?
Melden Sie sich gerne bei uns.

 0202 43 05 124

 hospizdienst (at) diakonie-wuppertal.de

Kontakt / Anfahrt

Kontakt / Anfahrt

Kalender / Veranstaltungen