Herzlich Willkommen Wir begleiten schwerkranke, sterbende Menschen und ihre Angehörigen und stehen ihnen beratend und unterstützend zur Seite:
zu Hause – im Krankenhaus – im Pflegeheim.
beim Hospizdienst Die Pusteblume. > Über uns
GEDENKEN · VERWEILEN · TROST FINDEN
Im Herzen Wuppertals an der Nordbahntrasse, finden Sie einen
öffentlichen Trauerort. Sie sind herzlich eingeladen.
> zum Trauerort
Netzwerk &
Nachbarschaftshilfe
Sie bieten Unterstützung an? Sie brauchen Hilfe? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Hier geht´s zur Initiative NachbarschaftsNetzwerk Südstadt
> Details
Der unerhört ermutigende Podcast über das Leben mit chronischen Schmerzen.
Hier geht´s zum Podcast
Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben. Cicely Saunders

Benötigen Sie akut Hilfe?
Vielleicht finden Siehier schon einige Antworten.
Zögern Sie nicht, uns anzurufen:
T 0202.4305124

Kalender

Veranstaltung

Café Pusteblume
Donnerstag, 22. Februar 2024
18:00 - 20:00
Café Pusteblume
Treffpunkt für Trauernde
Montag, 26. Februar 2024
16:00 - 17:30
Treffpunkt für Trauernde
Treffpunkt für Trauernde
Montag, 11. März 2024
16:00 - 17:30
Treffpunkt für Trauernde
Aktuelles

Instagram

AM 24. SEPTEMBER 2023 haben wir in einem feierlichen Sendungsgottesdienst 13 neu ausgebildete Hospizhelfer*innen in den Kreis der „Pusteblumen“ aufgenommen.

Freunde, Angehörige, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Pusteblume konnten diesen besonderen, bewegenden Moment miterleben.

Glücklich und ein wenig stolz freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit den „neuen Pusteblumen“.

#ehrenamtverbindet #ehrenamtlich #hospizdienstdiepusteblume #nordbahntrasse #nordbahntrassewuppertal #diakonischealtenhilfe #meinwuppertal #wirwuppertaler
...

AM 24. SEPTEMBER 2023 haben wir in einem feierlichen Sendungsgottesdienst 13 neu ausgebildete Hospizhelfer*innen in den Kreis der „Pusteblumen“ aufgenommen.

Freunde, Angehörige, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Pusteblume konnten diesen besonderen, bewegenden Moment miterleben.

Glücklich und ein wenig stolz freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit den „neuen Pusteblumen“.

#wuppertal #wuppertalerzoo #dhpv #diakonischealtenhilfe #diakonie #evangelischinwuppertal #wuppertalerrundschau #aktuellestunde
...

AM 24. SEPTEMBER 2023 haben wir in einem feierlichen Sendungsgottesdienst 13 neu ausgebildete Hospizhelfer*innen in den Kreis der „Pusteblumen“ aufgenommen.

Freunde, Angehörige, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Pusteblume konnten diesen besonderen, bewegenden Moment miterleben.

Glücklich und ein wenig stolz freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit den „neuen Pusteblumen“.
#meinestundefürwuppertal #mirkerquartier #ölbergwuppertal #ehrenamtlich #hospizdienst #wuppertalerstadthalle #wuppertalmarketing #wuppertalelberfeld
...

Ein Ja! zum neuen Jahr.
Zu Vertrauen und Mut.
Zu dem, was zu ändern oder anzunehmen ist.

Die Mitarbeitenden der Pusteblume kümmern sich um Menschen, die bald sterben – und um ihre Zugehörigen. Damit auch die letzten Tage und Stunden gut sind.

Unsere 13 „neuen“ Pusteblumen haben vor wenigen Wochen ihren Dienst aufgenommen und verstärken das Team der über 80 ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen.

#ehrenamtverbindet #wuppertalmeinestadt #wuppertalmarketing #meinwuppertal #hospizbewegung #palliativecare #wuppertalerkurrende #stadthallewuppertal
...

Ein Ja! zum neuen Jahr.
Zu Vertrauen und Mut.
Zu dem, was zu ändern oder anzunehmen ist.

Die Mitarbeitenden der Pusteblume kümmern sich um Menschen, die bald sterben – und um ihre Zugehörigen. Damit auch die letzten Tage und Stunden gut sind.

Unsere 13 „neuen“ Pusteblumen haben vor wenigen Wochen ihren Dienst aufgenommen und verstärken das Team der über 80 ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen.

#ehrenamtverbindet #wuppertalmeinestadt #wuppertal #ehrenamtinwuppertal #talbeteiligung #uniwuppertal #hospizarbeit #hospizhelfer
...

Ein Ja! zum neuen Jahr.
Zu Vertrauen und Mut.
Zu dem, was zu ändern oder anzunehmen ist.

Die Mitarbeitenden der Pusteblume kümmern sich um Menschen, die bald sterben – und um ihre Zugehörigen. Damit auch die letzten Tage und Stunden gut sind.

Unsere 13 „neuen“ Pusteblumen haben vor wenigen Wochen ihren Dienst aufgenommen und verstärken das Team der über 80 ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen.

#ehrenamtverbindet #wuppertalmeinestadt #bürgerbeteiligung #utopiastadtwuppertal #wuppertalbewegt #luisenviertelwuppertal #wuppertalerrundeschau
...

#wuppertalbewegt #luisenviertelwuppertal #ölbergwuppertal #wuppertalerstadthalle #diakonischealtenhilfe #caritaswsg #helioswuppertal #bethesda #meinestundefürwuppertal #ehrenamtverbindet #wuppertalmeinestadt ...

Stolz und dankbar blicken wir auf unser Jubiläumsjahr zurück. Ein Highlight war die Feierstunde in der Sophienkirche:

Neben Bildern, Geschichten, und Interviews spielten Musik und Gesang des eigens gegründeten Jubiläumschors eine besondere Rolle. Die Chorperformance, in der wir auch dem „Tod“ begegneten, berührte und begeisterte die Festbesucher*innen.

Hier kannst du dir dem Mitschnitt der Feierstunde anschauen.

#wuppertalmeinestadt #wuppertalerstadthalle #wuppertalerkurrende #meinestundefürwuppertal #wuppertalbewegt #aktuellestunde #hospizarbeit #hospiz #palliativcare #dhpv
...

#hospizarbeit #meinestundefürwuppertal #wuppertalhilft #evangelischinwuppertal #wuppertalbewegt #wuppertalerrundschau #aktuellestunde #wdr5 #diakonischealtenhilfe ...

„Weihnachten 1918 ist alles sehr schwer“ schreibt Sabine Leibholz-Bonhoeffer, die Zwillingsschwester von Dietrich Bonhoeffer, in ihrem Buch Weihnachten im Hause Bonhoeffer.

„Unser Bruder Walter fehlt. Er, der zweitälteste Sohn meiner Eltern, ist am 28. April 1918 als achtzehnjähriger Fahnenjunker im Westen gefallen. Eine schreckliche Lücke (...) ist nun da und sie bleibt offen. An diesem Weihnachts-nachmittag sagt unsere Mutter: „Wir wollen nachher hinübergehen.“

Das Hinübergehen heißt, wir gehen alle auf den Friedhof. (...) Mama und Papa sind vorher noch einmal ins Wohnzimmer gegangen und haben einen Tannenzweig vom Baum geschnitten mit einem Licht und Lametta und nehmen diesen für das Grab von Walter mit.

(...) Auch in den folgenden Jahren ist es zu Weihnachten bei diesem Friedhofsgang geblieben.“

#trauerweihnachten #trauerbewältigung #weihnachtsstimmung #wdrlokalzeit #wdr #wuppertalerrundschau
...

„Wir warten, dass ein Lichtstrahl
auch in unsere Dunkelheit bricht.
Ein Lichtstrahl aus dem Himmel,
der sich in dieser Nacht geöffnet hat.
Weihnachten ist unsere Sehnsucht nach Frieden, nach Gerechtigkeit und Liebe.“

UDO HAHN aus „In der Stille der Nacht“

#weihnachtswünsche #wupperliebe #wuppertalbewegt #wuppertalerstadthalle #wuppertalerrundschau #wuppertalerbühnen #ehrenamtverbindet #meinestundefürwuppertal
...

Von Herzen wünschen wir dir friedvolle, geruhsame, schöne Weihnachtstage.

#diakoniewuppertal #diakonischealtenhilfe #kirchewuppertal #ehrenamtverbindet #meinestundefürwuppertal #wuppertal #wuppertalerschwebebahn #wdrlokalzeit
11 Sek.
...

Seit September 2023 haben wir eine neue Mitarbeiterin im Anerkennungsjahr. Einige von euch werden sie bereits am Telefon gehört haben oder sie schon kennen: Anna

Hier stellt sie sich nochmal einmal kurz für alle vor:

"Mein Name ist Anna Wessel und ich bin 24 Jahre alt. Ich habe mein Studium in Sozialer Arbeit und Evangelischen Religionspädagogik in Hannover absolviert und starte nun in mein Anerkennungsjahr. Dafür bin ich mit einer halben Stelle im ambulanten Hospizdienst „Die Pusteblume“ und der anderen Hälfte in der Reformierten Gemeinde Ronsdorf angestellt.

Ich bin ein sehr neugieriger, begeisterungsfähiger und offener Mensch. In meiner Freizeit koche ich wahnsinnig gern, gehe wandern und liebe es zu reisen und dabei verschiedene Kulturen zu entdecken.

In den letzten Semestern meines Studiums lag mein Schwerpunkt auf der Arbeit mit alten Menschen und vor allem auf der Hospizarbeit. Es ist mir wichtig, die Themen Tod und Sterben als Teil des Lebens zu sehen und Menschen am Ende ihres Lebens zu begleiten. Meine Bachelorarbeit habe ich mit dem Schwerpunkt auf die Verbindung von Resilienz und Ritualen in der Trauerbewältigung von Kindern geschrieben. „Rituale bringen Menschen an innere Bilder der eigenen Seele […].“ (Bongartz, Kraft, 2013) Gerade Rituale helfen Kindern, aber auch Erwachsenen ihre Trauer zu bewältigen und gleichzeitig ihre Resilienz zu stärken. Ich bin gespannt die Rituale der Pusteblume kennenzulernen und freue mich auf die facettenreiche Arbeit im Hospizdienst, die Begegnungen mit verschiedenen Menschen sowie die vielen Erfahrungen, die ich sammeln darf."

Liebe Anna, wir freuen uns sehr darüber, dass du unser Team mit großem Engagement, Begeisterung und kreativen Ideen verstärkst.

#hospizdienst_diepusteblume #anerkennungsjahr #sozialearbeit #religionspädagogik #uniwuppertal #unihannover #junioruniwuppertal #meinestundefürwuppertal #wuppertalbewegt
...

MIT TASCHENTUCH UND GESANGBUCH

Eine weihnachtliche Messe für Weinende und Trauernde.

Samstag, 23.12.2023
um 19:00 Uhr in der
Kirche St.Joseph,
Remscheider Str. 6, 42369 Wuppertal

Mancher Schmerz ist an den Feiertagen besonders groß. Manchmal ist es leichter, eine Messe zu besuchen, in der auch die anderen dieses Gefühl kennen.

Hier muss nicht, aber hier darf geweint werden. Vielleicht macht das den Gang in die Kirche zu Weihnachten etwas leichter.

Fühlst du dich angesprochen?
Du bist ganz herzlich willkommen!

#trauerzulassen #trauergottesdienst #weihnachtsmesse #trostundtrauer #trauerundtrost #wuppertalronsdorf #meinwuppertal #wuppertalcity #meinestundefürwuppertal #wuppertalbewegt
...

Wir laden dich herzlich in die Neue Kirche ein: um eine Kerze zu entzünden, Musik und Texte zu hören und in der Stille zu verweilen.

Du hast Raum und Gelegenheit,
deiner eigenen Trauer Ausdruck zu geben.

Wenn du magst: Auch für Gespräch und Begegnung ist Zeit - vielleicht bei einer Tasse Tee oder Kaffee...

Erfahrene Trauerbegleiter*innen sind mit vor Ort: Neue Kirche,
Sophienstraße 3b . 42103 Wuppertal

#totensonntag #trauer #trauerarbeit #sophienkirchewuppertal #luisenviertelwuppertal #wuppertalmeinestadt #trauerverbindet #evangelischinwuppertal #diakonischealtenhilfe #wuppertalerrundschau
...

Mit Celina Berger und Luise Müssen konnten wir in diesem Herbst gleich zwei Praktikantinnen in unserem Team begrüßen.

Die beiden Lehramt-Studentinnen haben jeweils ein vierwöchiges Praktikum bei der Pusteblume absolviert.

Liebe Celina, liebe Luise: Herzlichen Dank für die eure Mitarbeit, euer Engagement und Interesse an der Hospizarbeit.

#hospizarbeit #praktikum #uniwuppertal #meinestundefürwuppertal #campuswuppertal #dhpv #diakonischealtenhilfe
...

SONNTAG SCHON WAS VOR?

Thorsten Müller (Theaterpädagoge) lädt am Sonntag, dem 12.11.2023,
in das NetzwerkCafe der Pusteblume zu einer Matinee ein.

Er und weitere sechs Personen haben sich mit der Groteske Fremdes Leben
auseinandergesetzt, um das Thema Tod und Leben in Form einer
szenischen Lesung auf die Bühne zu bringen. Dies erfolgt nicht zu
bierernst, denn: Der Tod gehört zum Leben wie der Presssack zum Bier,
meint zumindest eine Figur in Gerd Berghofers Groteske.

Zeitpunkt: Sonntag, 12.11.2023, 12 - 15 Uhr#wuppertal #wuppertal_insight #meinwuppertal #szenischelesung #wuppertalerbühnen #wuppertalerrundschau #hospizdienst #hospizarbeit #hospizverein #hospizbewegung
Veranstaltungsort: NetzwerkCafé - Hospizdienst die Pusteblume
Blankstraße 41, 42119 Wuppertal
Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist NICHT erforderlich

DU BIST HERZLICH GANZ WILLKOMMEN!
...

Die Pusteblume

Über uns

Unser Hospizdienst möchte eine neue Kultur des Abschiednehmens und des menschenwürdigen Sterbens in die Gesellschaft tragen. Eine Kultur, die das Leben und mit ihm sein Vergehen und ständiges Neu-Beginnen bewusst bejaht.
Aktuelles

Unser Blog

Unser Hospiz-Blog lädt Sie zum Stöbern ein. Es gibt Beiträge rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer zum Lesen, Ansehen und Zuhören.

Hospiz macht Schule

Erfahrene Hospizhelfer*innen kommen mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch
Nachbarschaft

Netzwerk Südstadt

Rückblick – Fremdes Leben im NetzwerkCafé
Rückblick – Fremdes Leben im NetzwerkCafé

Am Sonntag den 12.11.2023 verwandelte der Regisseur – in diesem Fall vielleicht auch Theater-Macher – Thorsten Müller unser NetzwerkCafé in einen kleinen Theater-Saal. Und brachte mit einer Truppe von Laien aus dem Hospizdienst und aus der Südstadt das Stück Fremdes Leben als szenische Lesung auf die Bühne. Das NetzwerkCafé war so voll, wie lange nicht mehr, es gab keinen freien…

Café Pusteblume
Café Pusteblume

Liebe Südstadt, wir machen die Türe auf. Für Nachbar*innen, Interessierte, Ehrenamtler*innen hat das NetzwerkCafé der Pusteblume von nun an jeden vierten Donnerstag im Monat von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Im Café Pusteblume können sich Nachbarinnen und Nachbarn treffen, Interessenten die Pusteblume kennenlernen, Ehrenamtlerinnen von ihrer Arbeit erzählen. Wir geben zu jedem Termin eine Gesprächsanregung. Themen können die Südstadt…

Theater selber machen!
Theater selber machen!

Theater selber machen! Ein Theaterprojekt gefördert von der Pusteblume. Mitmachen kann jede*r mit Freude am Theater und mit Neugierde auf das Stück, egal wie alt oder jung, egal ob mit oder ohne Erfahrung auf der Bühne. Es wird eine szenische Lesung erarbeitet und am Sonntag den 12.11.2023 in einer Matinee präsentiert. Das Stück Ein Totengräber, der sich sein eigenes Grab…

Interviews mit Unseren Ehrenamtlichen

Was uns bewegt

Nadine Thiele

Harald Bredt

Anja Schmidt-Ott

Markus Welz

Bettina Hartusch

Martina Tausche

Susanne Fudickar

Antonilda Pölling

Kontakt / Anfahrt

Kontakt / Anfahrt

Hospizdienst »Die Pusteblume«

Hospizbüro & NetzwerkCafé
Blankstraße 41 · 42119 Wuppertal
  0202 43 05 124 
  hospizdienst@diakonie-wuppertal.de

Postanschrift:

Blankstraße 5 · 42119 Wuppertal


  Hier finden Sie uns

Kalender / Veranstaltungen